START

Stellungnahme zum Ilmenauer Haushalt 2022

Die Fraktion DIE LINKE stimmt den Haushalt für 2022 zu, weil er auch soziale Anliegen beachtet, weil er ein Haushalt für die Bürgerinnen und Bürger ist. Die Stadt gibt ihr Geld aus für Belange, welche dem Bürger dienen und das ist gut so. 20% der Ausgaben sind sogenannte freiwillige Aufgaben. Ein Begriff, der glauben macht, diese seien unwichtig, wenig bedeutsam. Welch ein Fehlschluss und was für eine Fehlinterpretation. Die sogenannten freiwilligen Ausgaben sind diejenigen, die das Wohnen in einer Stadt erst lebenswert machen, es sind die Ausgaben für Sport und Kultur, aber auch die Förderung im sozialen Bereich. Natürlich ist es die Pflicht einer Kommune sich um die Feuerwehr, die Baulanderschließung, um Beleuchtung, Reinigung und das Streuen der Straßen zu kümmern. Niemand bezweifelt, dass es von Bedeutung ist, Friedhöfe anzulegen und diese zu pflegen. Aber ist es nicht ebenso verpflichtend, Schwimmbäder, Museen und  Sportplätze anzubieten?

Reicht eine saubere Straße aus, damit sich Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen, oder bedarf es mehr, auch Parks und Vereinsleben? Beides, Pflichtaufgaben und freiwillige sind nur im Zusammenhang zu sehen. Mehr noch die freiwilligen Aufgaben sind das Herzstück der Kommunalpolitik. Hier geht es um Lebensqualität. Wenn sowohl die CDU, als auch die AfD Fraktion anmerken, die freiwilligen Aufgaben müssten immer kritisch betrachtet werden, so nehmen sie den Bürgerinnen und Bürgern etwas von dem, was ihnen Ilmenau lebenswert macht. Dies wird DIE LINKE nicht gestatten. Und sie nehmen der Stadt die Selbständigkeit über den Einsatz ihrer Ausgaben zu bestimmen    

So ist es uns wichtig, dass nicht aus dem Auge verloren werden darf, den ehemaligen Sportplatz des Friedens an der Unterpörlitzer Straße zu einem attraktiven Sport- und Freizeitraum zu gestalten. Wir möchten, dass Haushaltsstellen zur Unterstützung der Tafel und des Vereins Frau aktiv im Hochhaus auf dem Stollen geschaffen werden und deren Förderung nicht mehr aus dem Fond für andere Vereine erfolgen muss. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendbeirat werden wir dessen Forderung nach einem Kinder- und Jugendhaushalt ausgestalten und realisieren. In diesem Zusammenhang wollen wir uns auf den Weg machen die Kinder- und Jugendfreundlichkeit der Stadt zu zertifizieren und weiter zu verbessern. Darüber hinaus ist es uns wichtig, das Zusammenwachsen der Ortsteile voranzutreiben und deren Besonderheit zu erhalten. Eine wichtige Funktion spielt dabei der Ortsteilbeauftragte, dessen Position gestärkt werden muss. In den kommenden Jahren müssen wir uns ebenso um Kinder- und Jugendklubs, als auch die Seniorenbegegnungsstätten in den Ortsteilen kümmern. Es ist nicht alles nur Ehrenamtlichen zu überlassen, sondern eine kluge Führungspolitik muss eingreifen und unterstützen, wenn dies notwendig ist. Es ist sorgfältig zu beobachten, wie sich die neue Satzung der Erhebung von Gebühren auf die Vereinstätigkeit, besonders des IKK auswirkt und wie die vielfältige Vereinslandschaft in unserer Stadt unterstützt werden kann.

Termine

Letzter Monat Mai 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 17 1
week 18 2 3 4 5 6 7 8
week 19 9 10 11 12 13 14 15
week 20 16 17 18 19 20 21 22
week 21 23 24 25 26 27 28 29
week 22 30 31

Nächste Termine

14. Juni;
16:00 - 18:00 Uhr
Haustürgespräche
16. Juni;
16:00 - 18:00 Uhr
Stadtratssitzung Ilmenau
16. Juni;
18:00 - 20:30 Uhr
Politischer Stammtisch freies Thema
19. Juni;
10:00 - 15:00 Uhr
Fahrradtour Ilmenau :) DIE LINKE

Linkes Echo

Unsere Mitgliederzeitung findest du online auf der Webseite des Kreisverbandes.

Cuba Sí

Einige unserer Mitglieder in Ilmenau sind aktiv bei Cuba Sí, einer Arbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE., die sich um Solidarität und Austausch mit Kuba kümmert.