Gedenkveranstaltung im Jonastal

Auf Einladung der Landrätin Petra Enders fand am Samstag an der Gedenkstätte im Jonastal eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 77. Jahrestages der Befreiung des Außenlagers SIII statt.

Neben der Landrätin und anderen Redner*innen gab es auch einen Klarinettenbeitrag.

Petra Enders sagte in Ihrer Rede: "Wir dürfen nicht aufhören, an die menschenverachtenden Verbrechen der Faschisten zu erinnern und eine klare Position gegen Naziverherrlicher und Rechtsextreme zu beziehen. Mit Blick auf die aktuelle Situation in Europa war es notwendig, auch an diesem Gedenktag, den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Putins zu verurteilen, das sofortige Beenden der Kriegshandlungen und zu untermauern: Krieg und militärische Aggression dürfen niemals Mittel der Politik sein. Ich verneige mich vor den Opfern von Krieg und Gewalt."

Vortrag über Gewinner in der Pandemie

Unter dem Titel "Lockdown-Gewinner zur Kasse! Das Beispiel Amazon - Die Besteuerung eines Digitalriesen" hat unser Rosa-Luxemburg-Club einen Vortrag mit Diskussion organisiert, der ein Licht auf diejenigen werfen soll, die von der Pandemie profitiert haben. Die Veranstaltung findet am 13.4. im Hochhausclub (am Stollen 1) in Ilmenau statt. Zu Gast ist der Europa-Abgeordnete Martin Schirdewan (DIE.LINKE).

Während den meisten von uns die steigenden Heizkosten Sorgen bereiten, macht Amazon-Gründer und Multimilliardär Jeff Bezos in seinem privaten Raumschiff einen Ausflug im Weltraum. Trotz Corona-Pandemie, ist Bezos allein über das Jahr 2021 um 60 Mrd. EUR reicher geworden. Digitalriesen wie Amazon sind die großen Gewinner des Lockdowns.

Das Erfolgsrezept der Digitalkonzerne besteht jedoch nicht nur aus Kundenfreundlichkeit. Nein, eine wichtige Zutat sind die ausgeklügelten Strategien mit denen sie Schlupflöcher in Gesetzgebungen ausnutzen, um ihre Steuerlast zu drücken. Im Durchschnitt zahlen Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen ganze 13,7% weniger Steuern als traditionelle Geschäfte.

Für ein gerechtes Steuersystem braucht es daher eine Digitalsteuer! Darüber hinaus sollten die Krisengewinner für den Wiederaufbau nach der Corona-Krise zur Kasse gebeten werden und einen zusätzlichen steuerlichen Beitrag leisten. Dies sind wichtige Forderungen für die sich der Europaabgeordnete Martin Schirdewan zurzeit in seiner Arbeit im Ausschuss für Wirtschaft und Währung im Europäischen Parlament einsetzt.

Tag für Tag kämpft er in Verhandlungen und Parlamentsabstimmungen zu Gesetzestexten und Stellungnahmen, um sich gegen konservative Parteien und die Lobbymacht durchzusetzen. Er beauftragt Studien um neue Einblicke zu ermöglichen und versucht die Menschen für den Kampf gegen die Monopole zu gewinnen.

Martin Schirdewan ist seit 2017 Mitglied im Europäischen Parlament und seit 2019 Ko-Vorsitzender der Linksfraktion THE LEFT. Als Mitglied im Wirtschafts- und Währungsausschuss (ECON) und im Binnen und Verbraucherausschuss (IMCO) kämpft er gegen Steuerhinterziehung und Steueroasen, den wachsenden Einfluss der großen Technologiekonzerne und für mehr Steuergerechtigkeit durch die Einführung von Übergewinn- und Digitalsteuern und für die Abschaffung der europäischen Schuldenbremse.

Solidaritäts-Konzert für die Ukraine

Das Ilmenauer Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit sammelt bei einem Solidaritäts-Konzert Spenden für den Thüringer Verein Ukrainische Landsleute e.V. Das Konzert findet am Sonntag, dem 3.4. von 14:00 bis 18:00 Uhr im Schülerfreizeitzentrum Ilmenau (Am Großen Teich 2) statt. Bei schönem Wetter findet das Konzert draußen statt.

Es gibt Live-Musik von Robert Graefe, Banana Jam und Daniel Trommer & Erik Robisch.

Kinder freuen sich über eine Hüpfburg und weitere Spiele. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Gewinne aus dem Verkauf von Speisen und Getränken werden gespendet.

Der Eintritt ist frei, aber natürlich freut sich der Ukrainische Landsleute e.V. über jede Spende.

 

Nachtrag: wir danken den zahlreichen Besucher*innen, die für Spendeneinnahmen von ca. 2500 Euro gesorgt haben.

Spendensammlung für die Ukraine

Zusammen mit dem grünen Büro in Ilmenau nehmen wir Spenden für die Ukraine entgegen und kümmern uns darum, dass sie zu den Annahmestellen in Erfurt und Jena gebracht werden. Gespendet werden kann zu den folgenden Terminen oder nach Terminvereinbarung.

Datum Wochentag Uhrzeit Ort
5.4.2022 Dienstag 15-18 Uhr ZinXX
6.4.2022 Mittwoch 15-18 Uhr grünes Büro
7.4.2022 Donnerstag 15-18 Uhr ZinXX
12.4.2022 Dienstag 15-18 Uhr ZinXX
13.4.2022 Mittwoch 15-18 Uhr grünes Büro


Die Adressen und Kontakdaten für Terminvereinbarung:

  • ZinXX: Karl-Zink-Straße 2 in 98693 Ilmenau,
    Tel.: 03677/89 18 077, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Büro der Grünen: Bahnhofstraße 20 in 98693 Ilmenau,
    Tel.: 03677/8699055, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zur Zeit werden folgende Sachspenden angenommen:

 

Sachspenden:

• Thermodecke
• Rollmatratzen
• Isomatten
• Schlafsäcke
• Taschenlampen
• Hygieneartikel
• Thermo-Unterwäsche
• voll aufgeladene Powerbanks
• Camping-/Klappstühle
• Feuchttücher

 

Haltbare Lebensmittel:
• Kindernahrung
• Nudeln, Reis
• Öl
• Zucker
• Mehl
• Schokolade
• Milch

 

Medizinische Versorgung:

• Verbandsmaterial, Verbandstaschen, Verbandskästen aller Art (auch abgelaufen und in Kästen)
• Medizinische Scheren
• Tourniquet (Ein Tourniquet ist ein Abbindesystem, durch das der Blutfluss in den Venen und Arterien gestaut oder vollständig unterbrochen werden kann.)
• Blutstillende Mittel, blutstillende Verbände, Binden
• Ashermans Okklusiv-Brustpflaster
• Adrenalin in Ampullen
• Spritze 2 ml
• Infusionen und Zubehör
• Desinfektionsmittel
• Hustensaft etc.
• Medikamente, Schmerzmittel (Paracetamol 1000 mg, Ibuprofen, Antibiotika)
• Ciprofloxacin 500 mg
• Meloxicam 15 mg
• Insulin
• Steriles Verbandsmaterial
• Gentaxan-Pulver oder streptozide Salbe
• Latex-Handschuhe
• Medizinische Pflaster
• Permanentmarker
• Nasopharyngealtubus, Laryngealtubus
• Dekompressionsnadel
• Konikotomie-Kit
• Medizinische Rucksäcke und Ampullen
• Gipsbinden
• alles rund um orthopädische Verletzungen
• alles rund um Verbrennungen und Verletzungen
• Chirurgische Materialien
• Thrombosestrümpfe



 

Filmvorführung „Zusammen haben wir eine Chance“

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus wird am Freitag, dem 25.3. ab 18:30 Uhr der Film „Zusammen haben wir eine Chance“ im ZinXX (Karl-Zink-Str. 2) gezeigt. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Linksjugend Ilm-Kreis geplant.

Der Film dokumentiert antirassistische Bewegungen und Kämpfe in Deutschland aus der Perspektive betroffener Menschen. Er bringt bisher nicht erzählte Erfahrungen und Perspektiven zusammen. Ob Aktivist*innen aus der Schwarzen deutschen Community, Geflüchtete oder Nachkommen der «Gastarbeits»-Generation, sie alle erzählen von Selbstorganisierung, Solidarisierung und Widerstandsorten im Kampf gegen Rassismus, Kapitalismus und Sexismus. Damit schafft der Film eine Gegenerzählung zu weißen Erzählungen über antirassistische Bewegungen und fragt, wie der aktuelle Aktivismus aus den vergangenen Erfahrungen lernen – und danach, wie es zusammen weitergehen kann.

Der Film wird auf Deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt. Die Veranstaltung findet unter den 3G (Geimpft-Getestet-Genesen) Bestimmungen statt. Aus Gründen des Infektionsschutzes und einer Beschränkung der Teilnehmer*innenanzahl, bitten wir um kurze Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Termine

Letzter Monat Mai 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 17 1
week 18 2 3 4 5 6 7 8
week 19 9 10 11 12 13 14 15
week 20 16 17 18 19 20 21 22
week 21 23 24 25 26 27 28 29
week 22 30 31

Nächste Termine

14. Juni;
16:00 - 18:00 Uhr
Haustürgespräche
16. Juni;
16:00 - 18:00 Uhr
Stadtratssitzung Ilmenau
16. Juni;
18:00 - 20:30 Uhr
Politischer Stammtisch freies Thema
19. Juni;
10:00 - 15:00 Uhr
Fahrradtour Ilmenau :) DIE LINKE

Linkes Echo

Unsere Mitgliederzeitung findest du online auf der Webseite des Kreisverbandes.

Cuba Sí

Einige unserer Mitglieder in Ilmenau sind aktiv bei Cuba Sí, einer Arbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE., die sich um Solidarität und Austausch mit Kuba kümmert.